YouTube

Wie kam es eigentlich dazu, dass....

Wie so oft, ist das, was ich gesagt habe, genau andersherum passiert. Ich habe immer gesagt, dass ich NIE❗ ein Youtuber sein könnte. Ich hatte es mir auch nicht vorstellen können, ganz ehrlich. Ich und vor der Kamera - never ever und keine Chance. Aber dann ist alles ganz anders gekommen. 


Wie ist es dazu gekommen?
Ich habe in den Jahren 2018/2020 viele Dinge im Bereich Online Business und Marketing ausprobiert. Habe mich weitergebildet und mehrere Projekte gestartet. Weil ich den falschen Leuten vertraute, endete alles, bevor es überhaupt richtig beginnen konnte. Ich habe über zwei Jahre lang durchgearbeitet, jedes Wochenende zusätzlich zu den normalen Arbeitstagen. Ich bin immer zwischen 03.00-05.00 Uhr morgens ins Bett gegangen und da ich Mutter bin und mein Kind nicht vor Mittag schläft, war das natürlich nicht so ideal. Ich habe nicht aufgegeben und dachte, dass meine Arbeit und der wenige Schlaf mich zu meinen Zielen und Träumen führen würden, aber es kam genau andersherum. 👊


Im Februar 2020 hatte ich genug. Mein Bruder Jeremie bat mich zu diesem Zeitpunkt schon seit Monaten, dass ich einmal mit ihm eine Essens-Challenge für seinen Youtube-Kanal aufnehmen würde. Wegen meiner Projekte habe ich ihn immer vertröstet, was mir immer im Herzen weh tat, denn eigentlich hätte ich lieber etwas mit meinem Bruder gemacht, als mich jeden Tag fast zu Tode zu arbeiten. Nun, der Februar kam und ich beschloss eines Freitagabends, dass ich nicht arbeiten, sondern endlich eine Challenge mit ihm drehen würde.


Gesagt, getan. Wir nahmen diese Essens-Challenge an und hatten viel Spaß dabei. Meine Mutter kam dazu und sie entschied sich dann auch ganz spontan, mit uns zusammen etwas für seinen Kanal aufzunehmen. Wir beschlossen, Lieder zu singen und sie lustig zu imitieren. Danach hatte meine Mutter die spontane Idee, dass wir einen Armdrücken-Kampf machen könnten. Mein Bruder und ich hielten das für eine gute Idee und wir starteten das erste Armdrücken überhaupt. Für mich war es 17 Jahre her, dass ich das letzte Mal Armdrücken gemacht hatte, ja ich war damals in der 6. 🙃


Gesagt, getan, wir hatten viel Spaß und drehten mehrere Videos - jeder gegen jeden.


Ich habe dann alle Videos bearbeitet und auf allen Kanälen von uns gepostet. (Meine Mama und ich hatten auch schon Kanäle, da ich sie schon für unsere anderen Projekte eingerichtet hatte). Wir trauten unseren Augen nicht, als wir kurz nach dem Posten der Videos feststellten, dass unsere Armdrücken-Videos gut ankamen und verschiedene Leute Interesse zeigten. Wir bekamen viele Anfragen und viele fragten uns, ob wir das nicht öfter machen könnten und ob wir auch andere Challenges machen könnten. 👍


Für uns war diese Welt neu und bis auf das Armdrücken hatten wir keine Ahnung von all den anderen Herausforderungen. Aber wir fanden es total lustig und es hat von Anfang an Spaß gemacht. Deshalb haben wir jede Woche mehr und mehr Videos aufgenommen und innerhalb kürzester Zeit haben sich unsere Kanäle sehr gut entwickelt. 


Mittlerweile melden sich so viele Leute an, dass ich gar nicht allen gerecht werden kann. Ich habe eine Challenge-Liste offen, die mittlerweile über vier DIN-A4-Seiten voll mit verschiedenen Challenges ist, die die Leute von uns wollen.


Jeder von uns baut nun weitere Kategorien auf seinen Kanälen auf und welche das sein werden, erfahrt ihr in einem meiner nächsten Beiträge 😉.


Folge mir auf Youtube

Sport und Lachen ist gesund

Wöchentlich neue Videos

Diverse Personen auf meinem Kanal

Starke Challenges

Werde fit

Professionelle Trainings